Kategorien

aaa

bbb

Wein aus der Toskana bei Weinkontor Scheucher

Toskana – Weinberge und goldene Felder soweit das Auge reicht Wo ist Italien ganz besonders italienisch? Welche Bilder erscheinen vor Ihrem inneren Auge, wenn Sie an das beliebte Reiseland im südlichen Europa denken? Stehen auch bei Ihnen die Toskana, ihre geschwungenen Hügellandschaften in Goldgelb und kräftigem Grün und charakteristische toskanische Landhäuser an erster Stelle? Die atemberaubend schöne Landschaft sowie die beeindruckende kulturelle Vielfalt der Städte...weiterlesen

Toskana – Weinberge und goldene Felder soweit das Auge reicht

Wo ist Italien ganz besonders italienisch? Welche Bilder erscheinen vor Ihrem inneren Auge, wenn Sie an das beliebte Reiseland im südlichen Europa denken? Stehen auch bei Ihnen die Toskana, ihre geschwungenen Hügellandschaften in Goldgelb und kräftigem Grün und charakteristische toskanische Landhäuser an erster Stelle? Die atemberaubend schöne Landschaft sowie die beeindruckende kulturelle Vielfalt der Städte Florenz und Pisa ist nicht das einzige, das die Toskana unverwechselbar und so beliebt auch bei uns macht – hinzu kommt die hervorragende Eignung des Klimas und Bodens für eine vielfältige Weinlandschaft, deren Wurzeln bis zu den Etruskern reichen.

wein toskana

Hier ist er zuhause – der Sangiovese und sein Wein, der Chianti

Keine Rebsorte ist italienischer als der Sangiovese, denn keine wird in Italien so weitreichend und vielseitig angebaut. Doch ihre Heimat liegt, wie sollte es anders sein, in der Toskana, wo diese Reben zahlreiche Weinberge insbesondere im Landesinneren der Region bedecken. Ihre Trauben müssen schließlich auch reichen, um den toskanischen Rotwein schlechthin herzustellen, den Chianti mit seinem vollen und oft leicht herben Geschmack. Um sich Chianti zu nennen, muss ein Rotwein mindestens zu 70 % aus Sangiovese-Trauben gekeltert werden, der Chianti Classico, der eigentliche Vertreter dieser Weinsorte, muss sie sogar zu mindestens 80 % enthalten. Das Gebiet des Chianti Classico erstreckt sich zwischen Florenz und Siena, hier finden sich außerdem die heutigen DOCG Gebiete. DOCG steht für „Denominazione d'Origine Controllata e Garantita“ („kontrollierte und garantierte Herkunftsbezeichnung“) und ist die höchste Auszeichnung für italienischen Wein. Sie finden bei uns die unterschiedlichsten Chianti Classici von verschiedenen Weingütern, darunter das Barone Ricasoli oder die Fattoria Le Corti.

Weitere verführerische Toskaner in Rot und Weiß

Ebenfalls nicht mehr wegzudenken aus der toskanischen Weinlandschaft sind die Rotweine Brunello di Montalcino, in denen einzig und allein der Sangiovese zu klassischen, reifen Weinen mit einem häufig samtigen Bouquet verarbeitet wird. Dieses zeichnet auch den Brunello di Montalcino des Weinguts Altesino aus, der sich ebenfalls mit der DOCG Bezeichnung schmücken darf. Wahrhaft toskanisch, aber in weißem Gewande, ist außerdem der Vernaccia di San Gimignano. Diese Traube ist das Gegenstück zum Sangiovese, im restlichen Italien aber bei weitem nicht so bekannt und beliebt. Bei uns finden Sie, gekeltert von Teruzzi & Puthod, einen herausragenden Verschnitt von Vernaccia di San Gimignano und Chardonnay – eine gelungene und feinfruchtige Kombination toskanischer und französischer Trauben.

Erfahren Sie mehr über Wein aus Italien

top