Kategorien

aaa

bbb

Beliebte Südtiroler Weine bei Weinkontor Scheucher online kaufen

Voller Eigengeschmack und reife Aromen: Südtiroler Weine Die kulturelle Identität vieler alteingesessener Südtiroler ist bekanntlich eher eine österreichische als eine italienische. Da stellt sich die Frage, ob die vielen gestandenen Winzer der Region wohl eher eine Winzerkultur italienischer oder österreichischer Tradition pflegen. In der Vielfalt der heutigen Weine sind die Grenzen dort überwiegend fließend, eines lässt sich aber mit Sicherheit über Südtiroler Weine...weiterlesen

Voller Eigengeschmack und reife Aromen: Südtiroler Weine

Die kulturelle Identität vieler alteingesessener Südtiroler ist bekanntlich eher eine österreichische als eine italienische. Da stellt sich die Frage, ob die vielen gestandenen Winzer der Region wohl eher eine Winzerkultur italienischer oder österreichischer Tradition pflegen. In der Vielfalt der heutigen Weine sind die Grenzen dort überwiegend fließend, eines lässt sich aber mit Sicherheit über Südtiroler Weine sagen: Sie haben ihren ganz eigenen Charakter, insbesondere die autochthonen Rebsorten der Region. Erfahren Sie hier mehr über die Ursprünge und Eigenschaften der Südtiroler Weine!

südtiroler weine

Würzige Genüsse vom Kalterer See

Die Rebsorte Gewürztraminer, das ist mittlerweile wohl bestätigt, stammt aus Südtirol, genau genommen aus Tramin am Kalterer See. Dieser liegt, umgeben von Weinbergen, etwa 20 Kilometer von Bozen entfernt. Sein auffälliges, würziges Aroma, das bereits im Namen steckt, ist Hauptmerkmal des Gewürztraminers und macht ihn sowohl in anderen Regionen Italiens als auch im Ausland zu einem sehr beliebten Weißwein, dessen Anbauflächen in Südtirol immer weiter ausgeweitet werden. Ein Original ist somit auch der Puntay Gewürztraminer von der Ersten und Neuen Kellereigenossenschaft Kaltern, der dank seiner ursprünglichen Herkunft mit der Qualitätsbezeichnung DOC („Denominazione d'Origine Controllata“, zu Deutsch „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“) versehen ist.

Erfolge internationaler Rebsorten

Die Südtiroler Weinberge rund um Bozen und Umgebung bieten außerdem viele weitere Rebstöcke, die mittlerweile oft andere weiße Trauben tragen: Besonders beliebt ist der Sauvignon Blanc für den Anbau im Alpenvorland, aber auch Pinot Grigio, Pinot Bianco und Chardonny kommen zum Einsatz. Ein beispielhafter Vertreter der jugendlichen Frische mit leicht mineralischem Anklang der Südtiroler Weißweine ist der Pinot Bianco vom Weingut Tiefenbrunner, einem alteingesessenen Winzer-Betrieb, dessen Produktion in der Schlosskellerei Turmhof seit 300 Jahren nachgewiesen ist.

Noch ein Kalterer – Roter Vernatsch im klassischen Sinne

Auch wenn es die Weißweine sind, die Südtirol internationale Bekanntheit auf dem Weinmarkt verschafften, bieten die Weinanbaugebiete auch roten Trauben gute Voraussetzungen und sorgen für charakterreichen Wein unterschiedlicher Sorten: Autochthon aus Südtirol stammt der Vernatsch, dessen Produktion zwar nach und nach zurückzugehen scheint, sein fruchtiges Bouquet aber gerade in der Ur-Version Kalterersee immer noch auf Begeisterung stößt: Der Puntay Kalterersee von Erste und Neue stammt somit auch aus der Heimatregion des Vernatsch und macht seiner Tradition alle Ehre.

Holziger Rotwein aus dem Bozener Umland

Darf Ihr Rotwein leicht holzig mit beerigen Untertönen und einem nahezu schwarzen Farbton sein? Der Südtiroler Lagrein, verwandt mit der Trentiner Sorte Teroldego, ist die richtige Wahl. Die Anbaugebiete dieser Rebsorte erstrecken sich bis in das Bozener Stadtgebiet hinein, wo sie ursprünglich angebaut wurde. Heutzutage findet sich der Lagrein auch im Überetsch, beispielsweise auch auf den Weinbergen der Cantina Terlano. Hier entsteht ein Lagrein mit DOC Auszeichnung, den die 16-monatige Reifung in Holzfässern und die zarten Tannine zu einem reifen Weingenuss machen.

Erfahren Sie mehr über Wein aus Italien

top