Kategorien

aaa

bbb

Badischer Wein: von edelsüß bis trocken

Badischer Wein für lieblichen GenussAls einzige deutsche Weinbauregion wird Baden gemeinsam mit dem Elsass und einigen weiteren Weinbauregion zu einer Weinbauzone zusammengefasst. Die deutsch-französische Freundschaft macht auch vor den kulinarischen Folgen des europäischen Zusammenwachsens keinen Halt, was dem Erfolg der Badischen Weine...weiterlesen

Unterkategorien


Badischer Wein für lieblichen Genuss

badischer wein

Als einzige deutsche Weinbauregion wird Baden gemeinsam mit dem Elsass und einigen weiteren Weinbauregion zu einer Weinbauzone zusammengefasst. Die deutsch-französische Freundschaft macht auch vor den kulinarischen Folgen des europäischen Zusammenwachsens keinen Halt, was dem Erfolg der Badischen Weine nicht im Geringsten schlecht bekommt. Das einmalige, trockene und warme Mikroklima und die reichhaltigen Böden Badens begünstigen die hochwertige Qualität der Weine der Region ebenso, wie der paneuropäische Austausch von Wissen und Erfahrungen über die Grenzen hinweg.

Cuvée aus Baden

Badische Weine zählen zur deutschen und internationalen Spitzenklasse. Jahr für Jahr bringen die Lesen in der drittgrößten deutschen Weinbauregion im Südwesten der Bundesrepublik besondere und hochgeschätzte Tropfen hervor. Doch nicht nur roter und weißer Badischer Wein überzeugt Liebhaber und Kenner jedes Jahr von neuem. Auch der Cuvée genannte Verschnitt aus Baden ist einmalig. Der Badische Rotling, oder auch Badisch Rotgold genannt, ist keineswegs ein Abfallprodukt. Das Mostgewicht des Grundmateriales des Cuvée muss mindestens die Qualitätsweinstufe erreicht haben. Hergestellt wird der Badische Rotling aus mindestens 51 Prozent weißen Reben der Sorte Grauburgunder sowie maximal 49 Prozent der roten Reben der Sorte Spätburgunder. Es ist zwar kein Badischer Wein, der entsteht, aber dennoch ein erfrischender, abgerundeter Tropfen aus Badens Herzens.

Aus der Not heraus geboren – Winzergenossenschaft Bickensohl im Kaiserstuhl

Als sich 1924 die Winzer der Region zur Winzergenossenschaft Bickesohl zusammenschlossen, waren sie noch völlig mittellos und lagerten Ihre Weine sogar im Keller von einem benachbarten Weingut im Breisgau. Keine einhundert Jahre nach ihrem Schulterschluss können sie auf ein beachtliches Werk zurückblicken, das ihnen Lob von höchsten Stellen garantiert. So kam bereits 2011 „Der Feinschmecker“ zum Urteil, dass die Winzergenossenschaft Bickensohl zu einer der besten in ganz Deutschland gehört und sich ihre Badischen Weine auf dem Parkett der Welt durchaus beachtlich mit der internationalen Konkurrenz zu verkaufen wissen.

top