Kategorien

aaa

bbb

Aufbauender, kräftiger Abruzzen-Wein

Beschauliche Auswahl und bodenständige Weine aus den Abruzzen Schon klein und kompakt in ihrer Größe, zeichnet sich die Region Abruzzen, die im Bereich der Weine meist mit dem noch kleineren und unbekannten Molise in eins gefasst wird, durch eine überschaubare, aber hochwertige Auswahl an Weinen aus. Denn auch wenn diese bergigen Gebiete in Mittelitalien aus wirtschaftlicher Hinsicht im Weinanbau keine besonders große Bedeutung haben, so zeigen ein DOCG und mehrere DOC Gebiete...weiterlesen

Beschauliche Auswahl und bodenständige Weine aus den Abruzzen

Schon klein und kompakt in ihrer Größe, zeichnet sich die Region Abruzzen, die im Bereich der Weine meist mit dem noch kleineren und unbekannten Molise in eins gefasst wird, durch eine überschaubare, aber hochwertige Auswahl an Weinen aus. Denn auch wenn diese bergigen Gebiete in Mittelitalien aus wirtschaftlicher Hinsicht im Weinanbau keine besonders große Bedeutung haben, so zeigen ein DOCG und mehrere DOC Gebiete doch, welch Potential in den dort wachsenden Rebstöcken steckt.

Abruzzen ist eine italienische Wein-Region, die leider noch wenig bekannt ist

Ein großer Rotwein aus einer kleinen Region

Aushängeschild Abruzzens ist und bleibt die Rebsorte Montepulciano d'Abruzzo, welche zu einem DOC Wein gekeltert wird und, kommt der Wein aus dem Untergebiet Montepulciano d'Abruzzo Colline Teramane, gar den DOCG Status hat. Die Abkürzungen, das weiß der Liebhaber edler italienischer Tropfen, stehen für die kontrollierte bzw. die kontrollierte und garantierte Herkunftsbezeichnung der Weine und sind die höchsten Qualitätsmerkmale für italienische Weine. Darf es ein Gläschen dieses Weingenusses aus Mittelitalien sein? Zu empfehlen ist einer der erfolgreichsten Vertreter aus dieser Gegend und mit dieser Traube, der Indio Montepulciano d'Abruzzo, ein DOC Wein des Weinguts Cantine Bove der schon mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen zu glänzen weiß.

Zarte und frische Aromen auch mit anderen Rebsorten

Der weiße Begleiter des Montepulciano ist der Trebbiano d'Abruzzo, der teilweise ebenfalls als DOC Wein charakterisiert wird, sich aber vor allem durch seine einem Landwein ähnliche Einfachheit auszeichnet. Doch nicht nur die autochthonen Trauben der Region kommen auf den abruzzischen Weinbergen zum Einsatz – man scheut auch nicht die Innovation mit bekannten Rebsorten aus anderen Regionen: Das Weingut Camillo Vini hat auch die entsprechende jahrelange Erfahrung und zaubert einen leichten und frischen Pinot Grigio, der eine bezaubernde Kombination mit leichten Fischgerichten ergibt, wie man sie auch an der Küste der Abruzzen genießen kann. Seine Kennzeichnung mit „IGT“ erklärt ihn zu einem Wein mit dem Siegel einer typischen geografischen Herkunft.

Erfahren Sie mehr über Wein aus Italien

top